Kleine Änderung …

privat

Ich habe die Tage, unabhängig voneinander, mit drei alten.freunden per eMail darüber diskutiert, welchen Sinn und Nutzen mein Blog verfolgt, wie die Leser und ich das reflektieren und was denn eigentlich Stand der Dinge nach fast 11 Jahren (im April) ist. Jeder hat mir Tipps gegeben, widersprochen und/oder auch nicht und letzte Nacht habe ich (schmerzbedingt) besonders schlecht geschlafen und hatte viel Zeit zu überlegen ob und wie ich weiter mache. Und das ist das Ergebnis:
 
Beweggründe:

  • Die Zusendungen und/oder die Mitarbeit tendieren gegen null.
  • Es gibt einige Dinge die mich ärgern, wie beispielsweise die Geistlosigkeit pikiert zu reagieren, wenn ich ohne böse Absicht vergesse, denjenigen zu erwähnen, der mir mal einen Link fürs Blog geschickt hat.
  • Dass ich für mein eigenes Seelenheil (und hier ärgere ich mich über mich selbst) die minimalen Statistikfunktionen abgeschaltet haben, um nicht zu sehen wie viele Leute auf die wenigen Kommentare kommen. So sind es in dieser Woche, genau so viele Kommentare (dazu brauche ich wiederum keine Statistik) wie eine Hand Finger hat. Und das für ein weitgehend aktuelles und gut sortiertes Programm.
  • Die vorgenannten Gründe lösen Lustlosigkeit aus.
  • Chicos Worte über das Vergessen sein und werden, anlässlich meiner Erinnerung an Tanjas Todestag am Montag dieser Woche
  • etc. pp. LaberBlaBla und so …

Das ändert sich:

  • Den Linkdump am Sonntag Morgen den alle so mögen, wird es auch weiterhin (meinem Liegeergometer und dem iPad sei Dank) im gleichen Umfang geben.
  • Von Montag bis Samstag schreibe ich hier persönlich, wenn ich (oder auch Al© oder Beide) etwas zu sagen oder zu zeigen haben. Aber eben nur dann.
  • Das regelmäßige, eingelinkte Tagesprogramm aus Doku, Comedy, Kabarett, Timelapses, Musik u.a. entfällt fortan

Ich wünsche wohl geruht zu haben …