Was von der Woche übrig blieb …

bullshit, culture, funny, gadgets, links, pictures, politics, video

Von all dem, was ich die Woche über sehe und geschickt bekomme, bleibt immer etwas übrig, woraus man keinen einzelnen Artikel machen konnte oder wollte …
 

 
Was mich persönlich diese Woche beschäftigt hat ist der Shitstormm den die neuen Nutzerbedingungen von Instagram ausgelöst haben. Kurz gesagt wollte Instagram/Facebook sich die Bilder der User ungefragt zu kommerziellen Zwecken einverleiben, ohne dass der Anwender ein Mitspracherecht hätte und/oder einen Anteil von was auch immer bekommen würde. Das ist nicht schön, wird von vielen grossen Diensten so per Nutzungsbedingungen (wer liest die gleich nochmal vollständig?) längst so behandelt und natürlich kann ich den (semi-)professionellen Anwender verstehen, der sich um seine Kunst sorgt.
 
Nach der Spamwelle und dem Update der App vor fast drei Wochen schon, die keinen Zugriff mehr auf den Apple Photostream oder andere Verzeichnisse gestattet (wer testet eigentlich Software die an viele Millionen User verteilt wird im Vorfeld?) waren viele auf Krawall gebürstet. Und so verliessen allein aus meinem Followerkreis am ersten Tag mehr als 50 Menschen Instagram, löschten dort ihre Idendität und ihre Werke. Weitere 100 sollten die nächsten Tage folgen und alle sind jetzt bei den Konkurrenten untergekommen – egal wie sie heissen.
 
Zum einen darf Instagram nach deutschem Recht die Bilder gar nicht mehmen und verkaufen, zum anderen hat Instagram (wie blind, taub und stumm kann man eigentlich sein) dann doch zurückgerudert. Wenn ich mir dann vor Augen führe, dass auf Instagram 99% der Anwender Bilder einstellen, die kommerziell betrachtet für niemanden interessant sind und mir dann die Qualität des Photos nach der Datenkompression durch den Upload ansehe, kann ich von ganz allein drauf kommen, dass das Ganze ein Sturm im Wasserglas ist. Besonders nett finde ich diejenigen, die sich ‘beschweren’, Facebook und Zuckerberg verteufeln und in ihrem Profil – na – genau – auf ihr Fratzenbuch-Profil verweisen.
 
Seit wir uns im Netz bewegen, haben wir unsere Rechte weitgehend abgetreten – weil wir uns nämlich selbst nicht wirklich und ausreichend darum kümmern! Hier mal wieder schnell aufzukreischen und panisch und ohne nachzudenken das Weite zu suchen – das hingegegn findet man heute hautpsächlich in sogenannten sozialen Netzwerken.
 
Mich macht der Weggang der vielen IGler aus meinem Followerkreis traurig, dass es so viele sind ebenfalls – waren wir doch über Jahre hin verwoben – meine Bilder werden eh alle unter CC-nichtkommerzieller Namensnennungslizenz veröffentlich und wenn wirklich einer mein Bild so toll findet, dass er es verwendet und mir nicht Bescheid sagt – wer weiss – am Ende würde ich mich vielleicht sogar darüber freuen.
 
Ich jedenfalls werde den Dienst nicht wechseln – jeder andere Dienst der hip und gross wird, wird eines Tages von Doodle, Microschrott, Yahoo, oder sonst wem gekauft und genau das Gleiche wird passieren …
 
Das war aber noch nicht alles …
 
Ab und an muss man sich ja in der Vorweihnachtszeit trotzdem aus dem Haus wagen, auch wenn man längst alle Geschenke und Karten, geschrieben, verpackt und verschickt hat. Gestern Morgen waren wir noch bei Aldi und ich stelle eines fest:
 
Was sich Frauen im Einkaufsrausch (gegenüber Männern) erlauben, das dürften Männer Frauen gegenüber auf gar keinen Fall tun. Weder dürfte mann die Damen ständig mit dem Einkaufswagen anfahren, noch würde frau uns den irren Blick gestatten. Vom rein- und rausdrängeln wollen wir erst gar nicht reden. Das hat schon was von Steinzeit, Futterneid und unerbittlicher Jagd. Wer das noch einmal live erleben möchte, der hat am 27. Dezember bei Öffnung der Lebensmitteldiscounter die Gelegenheit – lehrreich ohne Zweifel …
 
So – Ziel für heute war es, alle Links aus dem Bookmarks, die übrig geblieben sind, noch im alten Jahr unter die Leute zu bringen – los gehts:
 
Natürlich fangen wir heute auch wieder mit den Gadgets an, schliesslich klingeln nach Weihnachten die Kassen fast genauso intensiv wie sie es im Vorweihnachtsgeschäft schon getan haben und wer noch nichts für sich gefunden hatte, erhält hier vielleicht doch noch einen Tipp …
 
Sobald das Ganze für den Endverbraucher erschwinglich ist, können wir unsere eigenen Schallplatten drucken. Nachdem die ersten TVs mehr schlecht als recht mit einer Gestensteuerung arbeiten, kommt nun auch eine neue Universalfernbedienung die auf Sprache und Gesten (richtig) reagieren soll. Wenn man dann Siri auf dem Apple TV ansprechen will, kann das wohl irgendwann mit all dem was künftig sprach- und gestengesteuert werden soll, zu Schwierigkeiten kommen. Aber das werden wir ja noch erleben …
 
Forscher entwickeln derzeit ein Kabel mit einem flüssigen Metallkern. Damit würde Kabelbruch endlich der Vergangenheit angehören.
 


Direktlink zu Youtube

Deutschlehrer geraten in Verzückung: Ein Lernstift aus Österreich vibriert bei Rechtschreibfehlern. Nie wieder ein Fehler in Diktaten, haben wir nicht alle einmal davon geträumt?
 
‘Raptor’ das Einrad mit Arduino-Unterstützung macht Segway Konkurrenz, aber wohl nix für alte.männer …
 


Direktlink zu Youtube

 
Gleich zwei Dinge, die (Hobby-)Photographen Spass machen dürften – einmal die BellAir X 6-12 Lomographie Kamera, die Bilder im Analog-Format 6×12 erstellt – danke an MaxR für den Tipp und er hat auch gleich etwas zur Kamera auf seinem Blog geschrieben und zwei beeindruckende Bilder hinterlegt und zu anderen gibt muss man auch mit einer DSLR-Kamera nicht mehr auf LoFi verzichten, wenn man ein Holga Filterrad erwirbt.
 
Dürfen es vielleicht ein paar ‘NextGen-Handschellen’ sein, die über ein paar wirklich nette Killer-Features verfügen oder eine Toilette mit Smartphone-Steuerung?
 
Und einen Knaller hat MaxR noch gefunden – Googlesuche wie in den 60ern smiley by greensmilies.com
 
Was macht die CDU kurz vor Weihnachten? Natürlich das was sie das ganze Jahr über macht, sich über das Geschlecht von Gott streiten (Danke MaxR) und Angela Merkel grüsst ihre Facebook-Freunde:
 


Direktlink zu Youtube

 
Boeing testet WiFi in Flugzeugen mit Kartoffeln (neue Ernte), Antibiotika bei Bronchitis nutzen kaum, haben aber (wer hätte es gedacht) Nebenwirkungen, Pilze, nein nicht die zum essen, töten bis zu 1,5 Millionen Menschen pro Jahr und eine Studie verrät uns, dass Rezepte von Jamie Oliver und Co. ungesünder sind als Fertigmahlzeiten.
 
Und Leute – wer hätte es gedacht – der Papst wettert kurz vor weihnachten noch einmal ordentlich gegen die gleichgeschlchtliche Ehe … die lernen es einfach nie …
 
Nachdem die Welt ja nun nicht untergegangen ist, was macht der Neuerbauer der Arche Noah wohl nun mit seinem Schiffchen?
 
Während der englische Guardian darüber berichtet, dass SmartphonePhotography wächst und gedeiht, macht uns eine Infografik gleichzeitig klar, dass die ‘richtige’ Photographie nicht tot ist.
 
Eine meiner Lieblingsstudien habe ich eben beim Aufräumen gerade gefunden – nämlich – Kinoumsätze sanken nach Megaupload-Schließung smiley by greensmilies.com
 
Wollen wir hoffen, dass niemand von Euch zu Weihnachten das hier, oder dem hier oder gar das hier oder von dem hier essen muss oder einen Nach-WeltuntergangAntiLangeweilevertreibKoffer benötigen wird. Wer das hier zu Weihnachten geschenkt bekommen hat, darf mir gerne ein oder zwei Bilder zusenden.
 
Selbst der Weihnachtsmann ist um die, heute übliche, Technisierung herum gekommen
 
Auch Darth Vader hat es schwer erwischt, wie uns dieses Bild zeigt. Ausserdem soll sich sein Alltag verändert haben … Allerdings scheint Lord Vader doch wesentlich älter zu sein, als man uns Glauben machen will!
 
Und wem es an Weihnachten nicht still genug ist, der kann sich hier einfach ein wenig Stille downloaden. So einfach …
 
Zum Abschluss wie immer noch einige spektakuläre Bilder – here we go:

 
Und bevor ich Euch jetzt Richtung Weihnachten entlasse, noch zwei letzte Weihnachtsliedchen:
 


Direktlink zu Youtube
 

Direktlink zu Youtube

 
Und das wars für 2012 – habt eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr! Ich hoffe Ihr schaut 2013 auch wieder rein – ich würde mich freuen!
 
Bis dahin ‘Gute Zeit’
 

 

6 Gedanken zu “Was von der Woche übrig blieb …

  1. Dieser Raptor sieht doch reichlich wackelig aus. Da bleib ich lieber bei meinem guten alten Fahrrad.
    Die Google-Suche nach Gutsherrenart ist ja super. Erinnert mich irgendwie an meine Bundeswehrzeit Anno 1969, als wir vor lauter Langeweile mit dem Fernschreiber lustige Banner-Bildchen druckten und per Lochstreifen an Kumpels weitergaben.
    …und was aus der Neu-Arche wird? Ist doch klar: Der pinselt “Aida” drauf und stellt das Schiff für eine ZDF-Serie zur Verfügung.

  2. Gigantisch :-)
    Hehe mein Highlight ist das ungesunde Futter von Jamie und Co :-) Fetter Kram…
    Frohe Weihnachten :-)
    20123 werd ich wohl nicht reinschauen – da gibts uns nicht mehr… ,-)
    Liebe Grüße
    Ihre Miss.Hetzbacke.Bluhnah

  3. @MaxR
    Ich meinte irgendwo eine Site gesehen zu haben, die viele davon zeigt … aber das Alter und der fehlerhafte Firefox …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s